direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

PS3 Dynamischer Motorenprüfstand

Dynamischer Prüfstand
Lupe [1]

Anwendungsspektrum:

  • M/n-Regelung (stationäre Kennfeldvermessung)
  • Last- und Drehzahlsprünge (dynamisch)
  • Fahrer-/FahrzeugSimulation (dynamisch)
  • Emissionsanalyse

 Prüfstandsverantwortlicher: Ferhat Inci
[2]

 

Prüfstandskenndaten und Messtechnik
Prüfstandskenndaten:
Belastungsmaschine & Getriebe:

Max. Leistung der Asynchronmaschine: 315 kW

Max. Leistung des Prüfstandsgetriebes: 620 kW


Prüfstandsgetriebe mit zwei Abtrieben:


1.Stufe:

Übersetzung: 1 : 1

max. Drehmoment: 2000 Nm (0 bis 3000 min-1)


2.Stufe:

Übersetzung: 2,296 : 1

max. Drehmoment: 830 Nm (0 bis 8000 min-1)

Messtechnik:
18 Druckmessstellen, 16 Thermoelementenkanäle, 16 PT100-Kanäle, 8-Kanal Indiziersystem (400kHz, 16 Bit), ETK- und CAN-Kommunikation, PWG-Simulation, 2 Countereingänge, 3 Netzwerkkanäle, jeweils 4 Analog Ein- und Ausgänge, jeweils 12 Digital Ein- und Ausgänge, 6 BNC Kanäle, Abgasanalyse Horiba, Luftmassenmesser Sensyflow, Kraftstoffwaage AVL Dynamic Fuel Balance, AVL Fuel Temperature Control
Kühlung:
Motorwasserkonditionierung:
20-100 °C, Regelung auf ±1 K


LLK-Wasserkonditionierung (nur Kühlung):

25- 80°C, Regelung auf ±1 K
25 °C Zusatzkühlkreislauf 6 °C Zusatzkühlkreislauf
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008