direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

PS9 Einspritz-Druckkammerprüfstand

Explosionsdarstellung des
Einspritzdruckkammer die für den Prüfstand genutzt wird.
Einspritzdruckkammer
Lupe [1]

Anwendungsspektrum: Untersuchung der Gemischbildungsvorgänge bei der Kraftstoffeinspritzung

 

Untersuchungsgegenstand:

  • Gleichmäßigkeit der Spraykeulen
  • Strahlkegelwinkel (ψs)
  • Strahlhöhenwinkel (θs)
  • Eindringtiefe (Ls)

 Prüfstandsverantwortlicher: -

 

Kenndaten und Messtechnik
Prüfstandskenndaten:
  • Stickstoffatmosphäre
  • Druckbereich bis 150 bar
  • elektrisch beheizt auf bis zu 725 °C
  • optischer Zugang durch Quarzglasfenster, Durchmesser: frontal 110 mm, seitlich 2x70 mm
  • Diesel/Benzin-DI-Injektoren, PKW und NFZ
  • modularer Zusammenbau
  • Hochdruckpumpe BOSCH CP4 (max. 2200 bar)
  • AVL Kraftstoffwaage + -Konditionierung
  • Temperierung des Injektors bis 150 °C
Messtechnik:
  • 2 x Kamera LaVisionImager MX4M (150Hz bei  2048x2048px, 590Hz bei 2048@512px)
  • Modularer Hochgeschwindigkeitsbildverstärker LaVision IRO
  • Hochgeschwindigkeitskamera Vision Research Phantom v1610 (16kHz bei 1280x800px, 49kHz bei 512x512px)
  • Hochleistungs Blitzlampe
  • Nd:YAG Doppelpulslaser Quantel Brilliant BW 1064/532nm
Messverfahren:
  • Mie-Streulicht
  • Schattenbilder
  • Laser induzierte Fluoreszenz
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008