direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kompetenzzentrum für Fahrzeugantriebe

Das Kompetenzzentrum für Fahrzeugantriebe verknüpft das Wissen von verschiedenen Fachrichtungen der TU Berlin zum Thema Fahrzeugantriebe.

Den Rahmen bildet die Absicht, die CO2-Emissionen zukünftig deutlich zu senken. So hat sich die EU zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor gegenüber 1990 um 60 % zu reduzieren, was unter anderem durch eine „Halbierung der Nutzung „mit konventionellem Kraftstoff betriebener PKW“ im Stadtverkehr bis 2030 und „Erreichung einer im wesentlichen CO2-freien Stadtlogistik in größeren städtischen Zentren bis 2030“ erzielt werden soll.

Neue bzw. optimierte Fahrzeugantriebe, nachhaltig produzierte Kraftstoffe, aber auch die Wahl des Verkehrsmittels sind wichtige Stellschrauben dazu. Insbesondere für neue Technologien gilt, dass deren Erfolg auch vom zeitlichen Zusammenspiel des Fahrzeugangebots, der Kraftstoffverfügbarkeit und der Infrastruktur abhängt. Bei der Bewertung von Technologien spielen neben dem energetischen Wirkungsgrad auch die gesetzlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen eine Rolle.

Das Kompetenzzentrum verfügt über umfangreiches Wissen zu:

  • Maßnahmen zur Emissionsminderung, insbesondere NOx und CO2, von Fahrzeugantrieben (Antriebe mit Verbrennungsmotor, Hybrid und Plug-In-Hybrid-Antriebe und E-Antriebe)
  • CO2-freie bzw. -arme Herstellung von Kraftstoffen
  • Transportleistung verschiedener Verkehrsträger

Mit dem Wissen werden Simulationsmodelle gespeist, um so Szenarien, Bewertungen und Kostenvergleiche vorzunehmen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe